Erwartungen übertroffen: Rund 1.000 Teilnehmer und über 1.000 Zuschauer

 

danke

Liebe Läuferinnen & Läufer,

der HTS-Volksbank-Tunnellauf hat all unsere Erwartungen weit übertroffen! Nach mehr als 1.100 Voranmeldungen haben wir dann am Veranstaltungstag kräftig an der 1000er-Teilnehmermarke gekratzt – und sie dann letztlich nur knapp verfehlt! Exakt 964 Läuferinnen und Läufer hat unser Zeitmesser Martin Stinner am Ende in der Wertung gehabt, das sind doppelt so viele Sportler, wie wir noch vor einem Monat erhofft hatten. An dieser Stelle also schon mal ein ganz dickes Dankeschön an Euch!

voba_dsc_9222-kopie

Weit über 1.000 Zuschauer an der HTS und im neuen Bühltunnel haben das Event für viele zu einem einmaligen Erlebnis gemacht. Das Wetter hat mitgespielt – alle Läufe konnten bei trockenem Wetter stattfinden. Das Wichtigste für uns als Organisatoren ist, dass sich niemand ernsthaft verletzt hat, und die DRK-Ortsgruppe Niederschelden – an dieser Stelle ein großes Dankeschön für den Einsatz der vielen Einsatzkräfte – einen ruhigen Nachmittag an und auf der Strecke hatte.

voba_dsc_9230-kopieTrotz der schwierigen Terminierung und vieler organisatorischer Unwägbarkeiten, die mit einer Streckenführung über eine noch nicht restlos fertiggestellte Stadtautobahn verbunden ist, haben wir den HTS-Volksbank-Tunnellauf in Niederschelden zu einem kleinen Volksfest machen können. So gilt an dieser Stelle auch der ausdrückliche Dank an die Helfer des TV Niederschelden, die am Veranstaltungstag mit 26 Vereinsmitgliedern unterstützend im Einsatz waren und mit einem groß angelegten Kaffee- und Kuchenverkauf Zuschauer und Sportler versorgt haben und damit ihre  Vereinskasse aufstocken konnten.

Die kostenlose Versorgung der Läuferinnen und Läufer mit einem isotonischen Sportgetränk übernahm die Glück-Auf-Apotheke in Niederschelden – vielen Dank an Apotheker Henning Schweisfurth mit seinem Team für die Unterstützung!

Der Dank gilt darüber hinaus den „Zwergknappen“ der Siegerländer Bergknappen-Kappelle aus Niederschelden. Die Jugendabteilung unter der Leitung von Jessica Diehl sorgte für Stimmung vor dem Tunnelportal und konnte so vielleicht auch junge Sportlerinnen und Sportler für die Musik und das Spielen eines Instrumentes begeistern.

voba_dsc_9219-kopieZu guter Letzt ein Dankeschön an alle Helfer, Unterstützer, Partner und Sponsoren sowie an Straßen.NRW – ohne Euch wäre die Veranstaltung so nicht möglich gewesen!

Ausführlicher Bericht auf  Laufen57.de
550 Fotos vom HTS-Volksbank-Tunnellauf:
TEIL I: Bambini – Schüler – Jedermann  HIER
TEIL II: 10 Kilometer-Lauf  HIER

Fotos von Frank Löschner HIER

Vielen Dank sagen die Organisatoren

Martin Hoffmann (:anlauf)
Frank Steinseifer (Laufen57.de)
Eberhard Zimmerschied (Straßen.NRW)

Advertisements

Organisatoren freuen sich auf 600 bis 700 Starter und viele Zuschauer an der Strecke

Letzte Pressekonferenz zum HTS-Volksbank-Tunnellauf am 22. Oktober 2016 - Treffen im neuen Bühltunnel: Die Organisatoren (von links) Martin Hoffmann und Frank Steinseifer präsentierten zusammen mit Eberhard Zimmerschied, Frank Löschner und Ulrich Seibel vom Kooperationspartner Straßen.NRW das große Laufevent am letzten Wochenende der Herbstferien. Die Organisatoren sowie Siegens stellvertretende Bürgermeisterin Angelika Flohren (4. von rechts) und Mudersbachs Bürgermeister Maik Köhler (5. von rechts) bedankten sich auch bei den Sponsoren, dem Namensgeber Volksbank eG vertreten durch Vorstand Jens Brinkmann (6. von links) und Jochen Groos von der AOK Nordwest (7. von links) sowie Henning Schweisfurth (hinten/7. von rechts) von der Glück-Auf-Apotheke Niederschelden. Foto: Veranstalter
Letzte Pressekonferenz zum HTS-Volksbank-Tunnellauf am 22. Oktober 2016 – Treffen im neuen Bühltunnel: Die Organisatoren (von links) Martin Hoffmann und Frank Steinseifer präsentierten zusammen mit Eberhard Zimmerschied, Frank Löschner und Ulrich Seibel vom Kooperationspartner Straßen.NRW das große Laufevent am letzten Wochenende der Herbstferien. Die Organisatoren sowie Siegens stellvertretende Bürgermeisterin Angelika Flohren (4. von rechts) und Mudersbachs Bürgermeister Maik Köhler (5. von rechts) bedankten sich auch bei den Sponsoren, dem Namensgeber Volksbank eG vertreten durch Vorstand Jens Brinkmann (6. von links) und Jochen Groos von der AOK Nordwest (7. von links) sowie Henning Schweisfurth (hinten/7. von rechts) von der Glück-Auf-Apotheke Niederschelden. Foto: Veranstalter

Siegen-Niederschelden. Nach über einem Jahr der Vorbereitung, in der die beiden Organisatoren Martin Hoffmann (:anlauf Siegen) und Frank Steinseifer (Laufen57.de) viel Überzeugungsarbeit leisten, zahlreiche organisatorische Hürden überwinden und Partner vom Projekt Tunnellauf begeistern mussten, ist es nun endlich soweit: Am 22. Oktober 2016 startet der von Vielen mit Spannung erwartete einmalige HTS-Volksbank-Tunnellauf in Niederschelden.

Kurz vor der offiziellen Eröffnung des letzten Teilstücks der Hüttentalstraße (HTS) für den Autoverkehr, die nun für den 2. Dezember geplant ist, werden einige Hundert Sportlerinnen und Sportler über den Asphalt der Stadtautobahn laufen. „Die Anmeldezahlen übertreffen deutlich unsere Erwartungen“, erklärten Hoffmann und Steinseifer bei der letzten großen Pressekonferenz, zwei Wochen vor dem Start. Bereits jetzt liegen über 500 Voranmeldungen vor, am Veranstaltungstag ist also eine Starterzahl von 600-700 Läuferinnen und Läufern realistisch. Spielt dann auch noch das Wetter mit, so werden viele hundert Zuschauer an der Strecke erwartet.

In seinem Grußwort zur Veranstaltung erklärte der Landrat des Kreises Siegen-Wittgenstein, Andreas Müller:

„Es gibt Dinge, die erlebt man nur ein einziges Mal im Leben: Wie zum Beispiel die Eröffnung eines neuen, des letzten Teilstückes der Hüttentalstraße zwischen Siegen-Dreisbach und Niederschelderhütte. Genauso einmalig wie die Eröffnung des letzten HTS-Teilstückes Anfang Dezember sein wird, ist der HTS-Volksbank-Tunnellauf im Vorfeld der HTS-Eröffnung. Künftig werden nur noch Autos, LKW und Motorräder durch den Bühltunnel fahren. Nur ein einziges Mal, am 22. Oktober 2016, werden Sportlerinnen und Sportler die Gelegenheit haben, auf einem Rundkurs von insgesamt 5 Kilometern auf der HTS die Landesgrenze von Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz zu passieren und insbesondere den Bühl-Tunnel zu durchlaufen.“

Da die Laufstrecke auch rund 200 Meter über das Gebiet von Rheinland-Pfalz verläuft, freut sich auch Amtskollege Michael Lieber, Landrat des Kreises Altenkirchen, auf das einmalige Laufevent. In seinem Grußwort im 48-seitigen Programmheft schreibt er:

„Ich freue mich sehr, dass das bundesländerverbindende Teilstück der Hüttentalstraße (HTS) noch vor der offiziellen Verkehrsfreigabe für den motorisierten Verkehr von den Fans des Laufsports genutzt werden kann. Laufen hat auch positive Effekte für die Gesellschaft. Denn es verbindet die Menschen – Junge wie Ältere, Freizeitsportler wie Profis oder unterschiedlicher Herkunft. Sie finden sich im gemeinsamen Hobby und haben Kontakte über alle „Grenzen“ hinweg. Deshalb zählen auch beim HTS-Volksbank-Tunnellauf nicht nur die individuellen Leistungen, sondern das Gemeinschaftserlebnis: das gemeinsame Laufen in toller Atmosphäre.“

Auf der letzten Pressekonferenz im neuen Bühltunnel, ganz in der Nähe von Start und Ziel des Rundkurses, bedankte sich auch Siegens stellvertretende Bürgermeisterin Angelika Flohren bei den beiden Organisatoren, bei den Verantwortlichen von Straßen.NRW und bei den Sponsoren, allen voran der Volksbank Siegerland eG, vertreten durch Vorstand Jens Brinkmann, für die Realisierung des einzigartigen Projektes.  Auch Mudersbachs Bürgermeister Maik Köhler freut sich auf die Veranstaltung:

„Ich finde es toll, dass kurz vor der Eröffnung der HTS hier an der Landesgrenze von Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen ein solcher Lauf ausgetragen wird.“

Er animierte die Bevölkerung, am 22. Oktober nach Niederschelden zu kommen: „Ob Sie selbst mitlaufen oder zuschauen – Sie erwartet ein ganz besonderes Sportevent.“

Volksbank-Vorstand Jens Brinkmann erklärte als Namensgeber der Veranstaltung:

„Wir unterstützen ja in der Region, oft zusammen mit der AOK, Krombacher und Dornseifer, die ja auch diesmal hier Partner sind, viele Laufveranstaltungen. Da war es für uns keine Frage, gerne übernehmen wir beim einmaligen HTS-Tunnellauf die Aufgabe als Hauptsponsor.“

Jochen Groos von der AOK NordWest erklärte:

„Wir sind zum einen als Partner dabei und bieten darüber hinaus im Rahmen der Veranstaltung unseren traditionellen AOK-Lauf in den Ferien als Staffelwettbewerb an.“

Die Organisatoren Martin Hoffmann und Frank Steinseifer, zwei ehemals erfolgreiche Langstreckenläufer des TV Niederschelden die seit 40 Jahren dem Laufsport verbunden sind, bedankten sich zum einen bei den Sponsoren, „ohne diese Unterstützung hätten wir das Projekt nicht schultern können“ – insbesondere aber bei Eberhard Zimmerschied von Straßen.NRW, der sich in den vergangenen Monaten mit viel persönlichem Engagement für die Umsetzung der Idee eines HTS-Eröffnungslaufs eingesetzt hat.

Aktuelle Informationen

600 bis 700 Starter werden erwartet
Die Resonanz auf den HTS Volksbank-Tunnellauf ist enorm. Mittlerweile liegen 600 Voranmeldungen (Stand 12.10.2016) vor. Da viele Ausdauer-Cup-Teilnehmer noch nicht gemeldet haben gehen die Veranstalter von über 600 Läuferinnen und Läufern aus. Bei schönem Wetter rechnen wir mit vielen Zuschauern.

Ausdauer-Cup – Extra Anmeldungen
Die Veranstaltung ist zwar Teil der Ausdauer-Cup-Serie, aus organisatorischen Günden ist aber eine separate Meldung bei Martin Stinner unter http://www.ausdauer57.de dringend notwendig! Also, alle Ausdauer-Cup-Läufer müssen sich für diesen einmaligen Lauf separat anmelden!
Das Online-Portal zur Voranmeldung ist bis zum 18. Oktober (20 Uhr) geöffnet.
Zur Anmeldung HIER klicken!

Abholung der Startunterlagen
Damit es am Veranstaltungstag nicht zu langen Wartezeiten kommt, werden die Teilnehmer gebeten, ihre Startunterlagen bereits vorab im :anlauf-Büro Bahnhof Eintracht, Eiserfelder Str. 8 abzuholen. Dort werden auch die vorbestellten HTS-Volksbank-Tunnellauf-Shirts ausgegeben.
Öffnungszeiten des :anlauf-Büros:
19. – 21. Oktober – jeweils 14 bis 18 Uhr.

Das einmalige Veranstaltungshirt
Nur für die Teilnehmer des HTS-Volksbank-Tunnellaufs wird ein exklusives Langarm-Laufshirt in einer Stückzahl von 500 Exemplaren hergestellt. Die Vorbestellen (bis 26.09.) erhalten das Shirt mit den Startunterlagen – eine sehr begrenzte Stückzahl wird bei der Startunterlagen-Ausgabe für 15,- € angeboten.

Schülerlauf – jetzt 2.000 Meter lang!
Damit auch die Schülerinnen und Schüler (ab 8 Jahre) auch in den Genuss kommen, komplett bis nach Eiserfeld durch den Tunnel laufen zu können, wurde die Strecke von ursprünglich 1.200 Metern auf jetzt 2.000 Meter verlängert (siehe Streckenplan HIER). Nur die Bambini laufen im Start- und Zielbereich außerhalb des Tunnels über eine Strecke von 400 Metern.

AOK-Lauf in den Ferien
Neben den im Ausdauer-Cup üblichen Bambini-, Schüler-, Jedermann- und 10-km-Lauf findet am 22. Oktober der AOK-Lauf in den Ferien statt. Angeboten wird eine 3er- und eine 6er-Staffel im Rahmen des 10-Kilometer-Laufs. Bei der 3er-Staffel läuft jedes Teammitglied 2 x, bei der 6er Staffel 1x. Die Streckenlänge beträgt zwischen 1,5 und 2 km. Die Wechselpunkte sind ausgewiesen und werden vor dem Start erläutert.

Straßensperrung B62 am 22. Oktober aufgehoben
Damit der Lauf in der geplanten Form stattfinden kann, wird für Samstag, 22. Oktober 2016, die momentane Sperrung der B62 für einen begrenzten Zeitraum wieder aufgehoben. Der Durchgangsverkehr fließt dann wieder über die alte B62. Das HTS-Teilstück vom Kreisel Niederschelderhütte bis zur Rampe Siegtalstraße wird für den Zeitraum der Veranstaltung wieder gesperrt.

Parkplätze
Aufgrund der begrenzten Parkplätze rund um das Veranstaltungsgebiet wurde ein Parkplatzkonzept entwickelt (siehe HIER). Die Wege zum Start- und Zielbereich Bühltunnel sind ausgeschildert.

Voranmeldung wird belohnt: Verlosung von hochwertigen Sonderpreisen 
Unter den vorangemeldeten Teilnehmern wird nach dem 10-km-Lauf verlost:
– ein iPhone, das der Sponsor AOK NordWest zur Verfügung stellt
– vier Ballonfahrten von der Firma Dornseifer

Kooperation mit TV Niederschelden und Zwergknappen
In die Veranstaltung sind auch zwei Niederscheldener Vereine eingebunden. Der TV Niederschelden beteiligt sich mit einem Kuchen- und Kaffeestand und engagiert sich mit Streckenposten. Die Zwergknappen, das Jugendorchester der Bergknappen-Kappelle Niederschelden, wird musikalisch für Stimmung sorgen.

Duschen und Umkleidemöglichkeiten
Duschen und Umkleidemöglichkeiten befinden sich in der Hubenfeldhalle in Niederschelden. Weitere Umkleidemöglichkeiten gibt es in Zelten im Start- und Zielbereich.

Siegerehrungen
Die Siegerehrungen werden direkt vor Ort im/vor dem Tunnel vorgenommen. Die Organisatoren wollen die einmalige Lokation auf der HTS und im Tunnel nutzen und auch damit die Einmaligkeit der Veranstaltung dokumentieren.

Auszeichnungen: Tunnellauf-Kaffee und Pokale
In Zusammenarbeit mit Röstwelt, der Mudersbacher Kaffee-Rösterei, wird eine limitierte HTS-Volksbank-Tunnellauf Kaffee-Edition aufgelegt: Statt Pokale gibt es für die Erwachsenen einen besonderen, erlesenen Kaffee aus dem Läuferland Kenia. Beim Schülerlauf erhalten die Erstplatzierten Pokale, alle Teilnehmer erhalten eine Erinnerungsurkunde.

Bewirtschaftung
Für die Bewirtschaftung sorgen Sponsor Dornseifer und der Getränkeprofi Schürbusch mit Krombacher Produkten. Der TV Niederschelden bietet eine Kuchentheke und Kaffee von der Röstwelt an. Die Sonderröstung
„Kaffee aus Kenia – dem Land der Läufer“ ist für 7,00 € erhältlich.

Isotonische Getränke im Zieleinlauf
Neben den üblichen Zielgetränken Wasser/Tee bietet die Glück-Auf-Apotheke Niederschelden für die Läuferinnen und Läufer einen besonderen Service an: Die Sportlerinnen und Sportler werden auf der Strecke und im Ziel mit Frubiase versorgt.

„Mocki“ gibt Startzusage für den HTS-Volksbank-Tunnellauf am 22. Oktober in Niederschelden

Prominente Starterin: Die dreifache Olympia-Teilnehmerin Sabrina Mockenhaupt hat den Organisatoren des HTS-Volksbank-Tunnellaufs in Niederschelden bereits ihre Zusage gegeben.
Prominente Starterin: Die dreifache Olympia-Teilnehmerin Sabrina Mockenhaupt hat den Organisatoren des HTS-Volksbank-Tunnellaufs in Niederschelden bereits ihre Zusage gegeben.

Siegen. Kurz vor der Eröffnung des letzten Bauabschnitts der Hüttentalstraße/B62neu in Siegen-Süd startet am 22. Oktober 2016 der „HTS-Volksbank Tunnellauf“ in Niederschelden. Zu dem historisch einmaligen Lauf werden über 500 Teilnehmer und zahlreiche Zuschauer entlang der Strecke erwartet. Jetzt gehen die Vorbereitungen in die „heiße Phase“,  die erste Voranmeldefrist endet am 24. September. Prominenteste Läuferin am Start wird Sabrina Mockenhaupt aus Wilnsdorf-Obersdorf sein, die den Organisatoren bereits ihre Teilnahme persönlich zugesagt hat.

„Das ist eine tolle Sache! Auf der HTS laufen, wo wenig später nur noch Autos fahren dürfen, super, da will ich dabei sein, das macht Spaß“, zeigte sich die dreifache Olympiateilnehmerin und 41-fache Deutsche Meisterin von der Idee begeistert. Organisatoren und Ausrichter des einmaligen Straßenlaufs über die Stadtautobahn von Siegen sind mit Laufevent-Manager Martin Hoffmann (:anlauf) und dem Freien Journalisten Frank Steinseifer (laufen57.de) zwei ehemalige erfolgreiche Läufer des TV Niederschelden.

Kooperationspartner der Veranstaltung ist Straßen.NRW. „Das HTS-Trassenstück zwischen Siegen-Dreisbach und Niederschelderhütte wird als Laufstrecke rechtzeitig fertiggestellt sein“, versicherte Eberhard Zimmerschied, Abteilungsleiter Betrieb und Verkehr bei Straßen.NRW. Namensgeber des einmaligen Laufevents ist die Volksbank Siegerland eG, weitere Sponsoren sind die AOK NordWest, die Firma Dornseifer und Krombacher alkoholfrei.

10. Wertungslauf im Ausdauer-Cup 2016

Der „HTS-Volksbank-Tunnellauf“ am letzten Wochenende in den Herbstferien ist gleichzeitig der 10. Wertungslauf im Ausdauer-Cup 2016. Der Hauptlauf/Cup-Lauf wird über eine exakt vermessene Wendepunkt-Strecke von 10 Kilometern führen, der Jedermann- und Jugendlauf, zu dem auch alle Wettkampf-Unerfahrenen eingeladen sind, ist auf den Zentimeter genau 5 Kilometer lang und wird ebenso durch den neuen Bühltunnel führen wie das Hauptrennen. Eine besondere Attraktion wird der AOK-Staffelwettbewerb sein. Hier treten Zweier- und Dreier-Teams auf dem 10-Kilometer-Rundkurs im direkten Wettstreit gegen die Topläufer an. Zudem sind Schülerläufe und ein Lauf für Bambini mit im Programm – auch der Nachwuchs wird die einmalige Gelegenheit haben, durch den HTS-Bühltunnel zulaufen.

HTS-Tunnellauf:
Dort Laufen, wo künftig nur noch Autos fahren

Die Idee, auf dem letzten, rund drei Kilometer langen Teilstück der B62neu zwischen dem Siegener Stadtteil Dreisbach (NRW)/ehemals Europaplatz und Niederschelderhütte (RLP), einen Eröffnungslauf zu organisieren, hatten Martin Hoffmann (Eiserfeld) und Frank Steinseifer (Niederschelden) bereits vor mehr als einem Jahr: „Dort Laufen, wo künftig nur noch Autos und Lkw fahren dürfen! Ein Volkslauf auf der fertig gestellten Stadtautobahn – das wäre doch eine tolle Sache!“

Organisatoren rechnen mit bis zu
500 Startern und vielen Zuschauern

Da die Fertigstellung der HTS in Niederschelden, Eiserfeld und Niederschelderhütte von den Anwohnern sowie den Pendlern zwischen dem Kreis Altenkirchen und Siegen-Wittgenstein seit langem sehnsüchtig erwartet wird, hat dieses Sportevent, auch mit Beteiligung der örtlichen Vereine, eine große Anziehungskraft. Die Organisatoren des HTS-Tunnellaufs rechnen mit einer Teilnehmer-Zahl von über 500 Startern. Zusätzlich zu den heimischen Volksläufern und den Startern beim Ausdauer-Cup 2016 werden sicher auch Teilnehmer aus dem Umkreis von 50 bis 100 Kilometern zu einem Start beim HTS-Tunnellauf kommen – gibt es in Westfalen doch nur sehr selten die Möglichkeit, auf einer Stadtautobahn zu laufen. Spielt das Wetter im Oktober mit, wird sicherlich auch die Zuschauerresonanz groß sein.

HTS-Tunnellauf:
5 Kilometer – 2 Bundesländer – 1 Tunnel

Der HTS-Volksbank-Tunnellauf in Niederschelden wird auf einem besonders attraktiven Teilstück der Hüttentalstraße ausgetragen werden: die Streckenführung verläuft durch den 525 Meter langen Bühltunnel – zudem werden zwei Bundesländer mit dem letzten Streckenabschnitt verbunden. Gelaufen wird auf einer exakt vermessenen 5-Kilometer-Wendepunktstrecke, die sowohl das Tunnelteilstück als auch die Verbindung der beiden Bundesländer umfasst. Und so wird die Strecke verlaufen: Start und Ziel ist unter dem großen blauen Volksbank-Torbogen etwa 50 Meter vor dem Eingangsportal des neuen Bühltunnels in Niederschelden. Der 5- und 10-Kilometer-Lauf wird von dort aus in Richtung des Kreisels Niederschelderhütte gestartet, dort befindet sich der 1. Wendepunkt, anschließend geht es über die HTS-Trasse zurück in Richtung Siegen, durch den Bühltunnel hindurch am Eiserfelder Bahnhof vorbei bis hin zum 2. Wendepunkt in Höhe des ehemaligen Europakreisels in der Dreisbach – von da aus geht die Strecke wieder zurück siegabwärts zum zweiten Mal durch den Bühltunnel zurück zum Ausgangspunkt am Start- und Zielbogen. Für die Jedermannläufer über 5 Kilometer ist hier nun die Strecke beendet – das Teilnehmerfeld über 10 Kilometer absolviert eine zweite Runde analog zur ersten.  Da die Tunnelbreite nur 9,50  Meter beträgt, wird die Strecke zumindest im Tunnel mit Pylonen für die Hin- / Rückrichtung abgetrennt/markiert werden.

Veranstaltungs-T-Shirt und wertvolle Preise für alle Voranmelden bis zum 24. September

Extra für den einmaligen HTS-Volksbank-Tunnellauf wird ein exklusives langärmeliges Teilnehmer-T-Shirt hergestellt. Dies können alle Teilnehmer und auch Unterstützer des Laufevents  zum Preis von 10 Euro erhalten, die sich bis zum 24. September auf der Veranstaltungsseite www.htstunnellauf.wordpress.com angemeldet haben. Und schnell sein lohnt sich: unter allen Voranmeldern werden Fahrten mit dem Ballon des Sponsors Dornseifer sowie ein iPhone vom Sponsor AOK NordWest verlost. Nach Ablauf der ersten Meldefrist ist das Shirt nur noch in geringer Stückzahl am Veranstaltungstag für 15 Euro erhältlich. Aus organisatorischen Gründen werden alle Läuferinnen und Läufer dringend gebeten, von der Möglichkeit der Voranmeldung Gebrauch zu machen, um am Veranstaltungstag einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

Alle Läufer mit Voranmeldung bis zum 19. Oktober können ihre Startunterlagen/und oder T-Shirts bereits am 19./20./21. Oktober im :anlauf-Büro, Eiserfelder Straße 8, jeweils in der Zeit von 14-18 Uhr abholen. Bitte meldet Euch frühzeitig an, um organisatorische Schwierigkeiten zu vermeiden. Nachmeldungen sind nur bis eine Stunde vor dem jeweiligen Start und nur sehr eingeschränkt möglich!

Anmeldungen HIER

HTS-Tunnellauf Niederschelden
10. Lauf Ausdauer-Cup

Samstag, 22. Oktober 2016

Vorläufiger Zeitplan
13.15 Uhr: Bambini-Lauf ca. 400 Meter**
13.30 Uhr: Lauf der Schüler/innen ca. 1.200 Meter**
(je nach Meldezahl evtl. zwei getrennte Schülerläufe)
13.45 Uhr: Jedermannlauf/Jugend A u. B  5 Kilometer*
14.30 Uhr: Hauptlauf/Cup-Lauf 10 Kilometer*
14.30 Uhr: Gemeinsamer Start: AOK-Lauf in den Ferien/Staffel-Wettbewerb
geplant: Staffellauf mit Assen früherer Jahre

*Exakt vermessen
** Streckenlänge wird noch festgelegt

Dornseifer Frischemärkte verlost Ballonfahrten für HTS-Läufer

Unter allen Läuferinnen und Läufern, die sich bis zum 18. September 2016 zum HTS-Volksbank-Tunnellauf in Niederschelden anmelden, werden wertvolle Fahrten mit dem Dornseifer Ballon verlost.
Unter allen Läuferinnen und Läufern, die sich bis zum 18. September 2016 zum HTS-Volksbank-Tunnellauf in Niederschelden anmelden, werden wertvolle Fahrten mit dem Dornseifer Ballon verlost.

Siegen-Niederschelden. In exakt 100 Tagen startet in Siegen-Niederschelden der HTS-Volksbank-Tunnellauf. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren – bereits jetzt melden sich viele Läuferinnen und Läufer zu dem einmaligen Straßenlauf am 22. Oktober 2016 auf dem HTS-Teilstück in Niederschelden, im Süden der Stadt Siegen an.

Neben dem Namensgeber Volksbank gehören die AOK, Krombacher alkoholfrei auch Dornseifers Frischemärkte zu den Sponsoren. Unter allen Voranmeldern, die sich bis zum 18. September 2016   zum HTS-Volksbank-Tunnellauf mit Finisher-T-Shirt angemeldet haben, werden wertvolle Tickets für Fahrten mit dem Dornseifer-Ballon verlost! Die Gewinner werden am Veranstaltungstag bekannt gegeben.

Hinweis: Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

Also: Frühzeitig anmelden, das Lauftraining beginnen und dabei sein, bei der einmaligen und letzten Gelegenheit über die HTS zu laufen!

Anmeldung HIER

Tunnellauf in Niederschelden zur Eröffnung der HTS

Die Organisatoren des HTS-Tunnellaufs in Niederschelden vor dem Eingangsportal des neuen Bühltunnels (von links): Frank Steinseifer (laufen57.de), Frank Löschner (Straßen.NRW/Vermessungsabteilung), Eberhard Zimmerschied (Straßen.NRW/Abteilungsleiter Betrieb u. Verkehr), Ulrich Seibel (Straßen.NRW/Projektleiter HTS Siegen-Süd), Martin Hoffmann (:anlauf Siegen).
Die Organisatoren des HTS-Tunnellaufs in Niederschelden vor dem Eingangsportal des neuen Bühltunnels (von links): Frank Steinseifer (laufen57.de), Frank Löschner (Straßen.NRW/Vermessungsabteilung), Eberhard Zimmerschied (Straßen.NRW/Abteilungsleiter Betrieb u. Verkehr), Ulrich Seibel (Straßen.NRW/Projektleiter HTS Siegen-Süd), Martin Hoffmann (:anlauf Siegen).

Siegen. Die Siegerländer Laufszene wird in diesem Jahr um eine Attraktion reicher. Rechtzeitig zur Eröffnung des letzten Bauabschnitts der Hüttentalstraße/B62neu in Siegen-Süd startet am Samstag, 22. Oktober 2016, der „HTS-Tunnellauf“ in Niederschelden. 

Organisatoren und Ausrichter des ersten und wohl einmaligen Straßenlaufs über die Stadtautobahn von Siegen sind Martin Hoffmann (:anlauf) und Frank Steinseifer (laufen57.de) in Kooperation mit Straßen.NRW. Der „HTS-Tunnellauf“ am letzten Wochenende in den Herbstferien ist gleichzeitig der 10. Wertungslauf im Ausdauer-Cup 2016. Im Wettkampfprogramm wird ein Schülerlauf, ein Jedermann- und Jugendlauf über etwa 5 Kilometer, sowie der Hauptlauf über eine Distanz von rund 10 Kilometern sein. Eine besondere Attraktion wird der AOK-Staffelwettbewerb sein. Hier treten Zweier- und Dreier-Teams auf dem 10-Kilometer-Rundkurs im direkten Wettstreit gegen die Topläufer an.

Anfänge der HTS gehen zurück
bis in die 30er Jahre

Wie der Medienbeauftragte der Niederlassung von Straßen.NRW in Siegen Karl-Josef Fischer erklärte, geht die Idee einer Hüttentalentlastungsstraße zurück bis in die 30er Jahre. In den 60er Jahren wurden dann die ersten Rampen und Teilstücke gebaut – nun, nach insgesamt über 50 Jahren Bauzeit soll die HTS mit einer Gesamtlänge von über 25 Kilometern Ende dieses Jahres fertig sein. Vom Baubeginn im April 2010 bis zur Fertigstellung voraussichtlich Ende Oktober, Anfang November 2016, entstehen hier auf einer Länge von drei Kilometern ein Tunnel und sieben Brücken. Gesamtkosten: Etwa 81 Millionen Euro. Das Projekt wird von der Niederlassung Südwestfalen von Straßen.NRW betreut. Es ist der letzte Bauabschnitt der HTS, die dann von Kreuztal (NRW) bis nach Niederschelderhütte kurz hinter der Landesgrenze von Rheinland-Pfalz die dann für den öffentlichen Verkehr freigegeben wird.

HTS-Tunnellauf:
Dort Laufen, wo künftig nur noch Autos fahren

Die Idee, auf dem letzten, rund drei Kilometer langen Teilstück der B62neu zwischen dem Siegener Stadtteil Dreisbach (NRW) und Niederschelderhütte (RLP), einen Eröffnungslauf zu organisieren, hatten die beiden erfahrenen Läufer Martin Hoffmann (Eiserfeld) und Frank Steinseifer (Niederschelden) bereits vor mehr als einem Jahr: „Dort Laufen, wo künftig nur noch Autos und Lkw fahren dürfen! Ein Volkslauf auf der fertig gestellten Stadtautobahn – das wäre doch eine tolle Sache!“

“Eine gute Idee zur Eröffnung der HTS”

Das Projekt traf bei den „Hausherren“ von Straßen.NRW, dem Landesbetrieb Straßenbau NRW, direkt auf offene Ohren. „Eine gute Idee zur Eröffnung der HTS, wir unterstützen das Projekt gerne“, erklärt Ulrich Seibel, Projektleiter der Niederlassung Südwestfalen von Straßen.NRW. Jetzt trafen sich die am „HTS-Tunnellauf“ beteiligten Organisatoren mit den Vertretern von Straßen.NRW zur Streckenbesprechung vor dem Eingangsportal des neuen HTS-Bühltunnels. Der Straßentunnel mit einer Länge von 525 Metern ist sicher das Highlight auf der insgesamt rund 2,5 Kilometer langen Wendepunktstrecke. Die exakte Streckenführung wird noch ausgearbeitet.

Organisatoren rechnen mit bis zu 500 Startern und vielen Zuschauern

Da die Fertigstellung der HTS in Niederschelden, Eiserfeld und Niederschelderhütte von den Anwohnern sowie den Pendlern zwischen dem Kreis Altenkirchen und Siegen-Wittgenstein seit langem sehnsüchtig erwartet wird, hat dieses Sportevent, auch mit Beteiligung der örtlichen Vereine, sicher eine große Anziehungskraft. Die Organisatoren des HTS-Tunnellaufs rechnen mit einer Teilnehmer-Zahl von bis zu 500 Startern. Zusätzlich zu den ca. 350 heimischen Volksläufern und den Startern beim Ausdauer-Cup 2016 werden sicher auch Teilnehmer aus dem Umkreis von 50-100 Kilometern zu einem Start beim HTS-Tunnellauf zu begeistern sein – gibt es in Westfalen doch nur sehr selten die Möglichkeit, bei einem Wettkampf über eine Stadtautobahn zu starten. Spielt das Wetter im Oktober mit, wird sicherlich auch die Zuschauerresonanz groß sein. Sollte sich der Siegerländer Herbst nass und kalt präsentieren, steht mit dem Bühl-Tunnel eine ideale Überdachung bereit. Der HTS-Tunnellauf wird als singuläres Sportereignis bei den Anliegern, sicherlich vielen Zuschauern und bei vielen (Volks-)Läufern gut ankommen – da auf diesem Teilstück künftig nur noch Autoverkehr fließen wird. Der Lauf ist somit historisch sicher einmalig.

HTS-Tunnellauf: Knapp 3-Kilometer-Strecke
– 2 Bundesländer – 1 Tunnel

Der HTS-Tunnellauf wird auf einem besonders attraktiven Teilstück der Hüttentalstraße ausgetragen werden: die Streckenführung verläuft durch den 525 Meter langen Bühltunnel – zudem werden zwei Bundesländer mit dem letzten Streckenabschnitt verbunden. Die Länge des neuen HTS-Abschnittes umfasst insgesamt 2.845 Meter. Gelaufen wird auf einer etwa 2,5-Kilometer-Wendepunktstrecke, die sowohl das Tunnelteilstück als auch die Verbindung der beiden Bundesländer umfasst. Da die Tunnelbreite nur 9,50  Meter beträgt, wird die Strecke zumindest im Tunnel mit Pylonen für die Hin- / Rückrichtung abgetrennt/markiert werden.

HTS-Tunnellauf Niederschelden
10. Lauf Ausdauer-Cup
Samstag, 22. Oktober 2016

Vorläufiger Zeitplan

13.00 Uhr: Bambini-Lauf ca. 400 Meter, Startgeld entfällt!
13.15 Uhr:Schüler/Schülerinnen ca. 1.200 m, Startgeld 3,-€
13.30 Uhr: Jedermannlauf Mä./Fr./MJU/WJU ca. 5,6 km, Startgeld: 4,- €
14.15 Uhr: Hauptlauf Mä/Fr/MJU/WJU ca. 11,2 km, Startgeld: 8,- €

14.15 Uhr: 3. AOK-Lauf in den Ferien – 11,2 km
Staffelwettbewerb für 3er-/6er-Teams  – Startgeld 10,-/20,- €
„Old-Star-Staffel“ mit „Assen früherer Jahre“

*exakte Streckenlängen werden noch festgelegt!

Siegerehrung

Die Siegerehrung erfolgt direkt nach der Veranstaltung. Der Ort wird noch frühzeitig bekannt gegeben: Entweder erfolgen die Ehrungen direkt bei Start und Ziel, oder aber in der nahe gelegenen Sporthalle der Grundschule am Hubenfeld. Jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde, die Sieger erhalten zudem Pokale.

HTS-Tunnellauf Veranstaltungs-T-Shirt

Zum HTS-Eröffnungslauf ist ein Veranstaltungs-T-Shirt geplant. Dieses Shirt soll als Erinnerung an den einmaligen HTS-Tunnellauf 2016 alle teilnehmenden Läuferinnen und Läufer sowie sportbegeisterte Zuschauer und Anlieger ansprechen.
Die Idee: Ein funktionales Langarm-Teilnehmer-T-Shirt. Aufschrift auf der Vorderseite mit dem Logo der Veranstaltung und dem Slogan „HTS-Tunnellauf – ich war dabei…“ – auf der Rückseite werben Straßen.NRW sowie die Firmen, die am Bau der HTS beteiligt waren, mit dem Slogan „… und wir haben gebaut!“ Das T-Shirt wird käuflich zu erwerben sein – bei frühzeitiger Vorbestellung zu einem ermäßigten Preis. Weitere Angaben und Bestellmöglichkeiten folgen!

Die Organisatoren des HTS-Tunnellaufs in Niederschelden vor dem Eingangsportal des neuen Bühltunnels (von links): Frank Steinseifer (laufen57.de), Frank Löschner (Straßen.NRW/Vermessungsabteilung), Eberhard Zimmerschied (Straßen.NRW/Abteilungsleiter Betrieb u. Verkehr), Ulrich Seibel (Straßen.NRW/Projektleiter HTS Siegen-Süd), Martin Hoffmann (:anlauf Siegen).
Die Organisatoren des HTS-Tunnellaufs in Niederschelden vor dem Eingangsportal des neuen Bühltunnels (von links): Frank Steinseifer (laufen57.de), Frank Löschner (Straßen.NRW/Vermessungsabteilung), Eberhard Zimmerschied (Straßen.NRW/Abteilungsleiter Betrieb u. Verkehr), Ulrich Seibel (Straßen.NRW/Projektleiter HTS Siegen-Süd), Martin Hoffmann (:anlauf Siegen).